WASSER IST SO WICHTIG.

Wir nehmen unerschöpfliches, sauberes Trinkwasser in unserem Alltag oft als Selbstverständlichkeit wahr. Dabei ist Wasser die Existenzgrundlage von Mensch und Tier und somit das bedeutendste Lebensmittel unserer Welt.

Hinter dem kühlen Nass verbirgt sich daher eine Menge Wissenswertes: 

  • Wie gewinnt der Mensch Trinkwasser? 
  • Wie viel Wasser verbraucht eine Person täglich? Und wofür? 
  • Wie reagiert unsere Umwelt auf die ansteigende Wasserverschmutzung? 

Erfahren Sie spannende Fakten über das Elixier des Lebens und entdecken Sie die Vielfalt des Wassers. 

 


So Normal. Und unglaublich wertvoll.

Das Wasser unterliegt auf unserer Erde einem Kreislauf – den unsere Wasserwerke nutzen, um aus natürlichem Rohwasser wertvolles Trinkwasser zu gewinnen. Mit dieser lebensspendenden Ressource versorgen wir tagtäglich unsere Region. Mit steigender Umweltverschmutzung wird dieser Prozess immer schwieriger. Gleichzeitig steigt unsere Nachfrage nach sauberem Leitungswasser stetig. Wir benutzen das Lebensmittel zum Rasensprengen und füllen mit ihm den Pool im Garten.

Ein nachhaltiger und verantwortungsbewusster Umgang mit der Ressource Wasser ist daher essenziell.

So viel kann ein Kubikmeter Wasser:

22-mal Wäsche waschen

2.500-mal Zähne putzen

9 Tage den Wasserbedarf einer Person decken

4.000 Gläser Wasser füllen

200-mal Nudeln kochen

5.555 Tassen Kaffee kochen


So einzigartig. Und doch so vielfältig.

Trinkwasser ist nicht nur Durstlöscher. Auch in anderen Bereichen verbessert es unsere Lebensqualität. In Deutschland sorgen über 6.000 Wasserversorger dafür, dass hochwertiges Trinkwasser rund um die Uhr und in ausreichender Menge verfügbar ist. Denn wir brauchen reichlich davon. Im Schnitt verwenden wir täglich 127 Liter für Wäsche, Körperpflege und zum Kochen. 



So sauber. Und von hoher Qualität.

Als Wasserversorger setzen wir uns für den Schutz und die nachhaltige Nutzung unserer Wasserressourcen ein. Denn unser Ökosystem bleibt nur intakt, wenn wir die „Quellen“ aktiv vor Verschmutzungen schützen. Speisereste, Öle, Fette, Hygieneartikel, Medikamente oder Farbreste gehören nicht in die Toilette. Und auch durch den sparsamen Einsatz chemischer Reinigungsmittel und das richtige Dosieren von Waschmittel können wir alle dazu beitragen, unsere Trinkwasserqualität hochzuhalten



So gut. Und aus der Region.

Eine hohe Trinkwassergüte und eine umfassende Überwachung der Trinkwasserqualität erzeugen hohe Kosten. Dennoch steht uns in Deutschland Trinkwasser zu einem sehr günstigen Preis zur Verfügung. Wer den Tagesbedarf von 1,5 Liter Trinkwasser aus dem Wasserhahn deckt, zahlt dafür weniger als einen halben Cent. Ein guter Preis für ein Lebensmittel, das uns am Leben hält.


Leitungswasser ist das wohl am besten überwachte Lebensmittel des Landes. Die gesetzliche Grundlage zur Sicherstellung der Wasserqualität in ganz Deutschland liefert die Trinkwasserverordnung. Die strenge Überprüfung der Grenzwerte übernimmt in unseren Wasserwerken ein Expertenteam. Dadurch können wir eine gleichbleibend hohe Qualität garantieren. 

 

Weitere Informationen zum Thema Wasser und unseren Wasserwerken findest du hier:

Wasser | SO einfach