Netzanschluss

Der Netzanschluss erfolgt diskriminierungsfrei nach den Bedingungen der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV). Füllen Sie dazu bitte folgenden Anschlussantrag aus:

Wenn Sie einen Netzanschluss in Niederspannung (400 V oder 230 V) mit einem Verbrauch von weniger als 100.000 kWh im Jahr (ein Standard-4-Personen-Haushalt verbraucht im Jahr ca. 4.000 kWh) wünschen, beachten Sie bitte die folgenden Punkte.

Als Mieter oder Pächter benötigen Sie für die Herstellung oder Änderung eines Netzanschlusses die Einwilligung des Grundstückeigentümers.

Die Kosten für die Errichtung des Netzanschlusses entnehmen Sie bitte dem Preisblatt:

Download fehlt


Anschlussbedingungen

Für die Errichtung eines Hausanschlusses sind die folgenden Bedingungen zu beachten. Diese reichen von der Auslegung des Anschlusses bis hin zur Lage und Ausstattung des Anschlussraumes. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Architekten oder Installateur:


Inbetriebsetzung

Nach der Errichtung der Anlage wird mit der Installation des Zählers die Inbetriebssetzung der Anlage vollzogen. Der Zähler wird vom Messstellenbetreiber Ihrer Wahl eingebaut oder wir als Netzbetreiber übernehmen dies für Sie. Ihr Installateur oder ein Mitarbeiter von uns füllt dann den Inbetriebnahme-Antrag aus, so dass Sie mit Strom eines Lieferanten Ihrer Wahl versorgt werden können. Sollten Sie keinen Liefervertrag abschließen, wird die Stromlieferung vom Grundversorger übernommen.

Ihr Ansprechpartner

Christian Prinsen

Tel. 02524 9315-253

christian.prinsen@so.de